Ecuador

Cotopaxi, Refugio José Rivas

Der 5.897 m hohe Cotopaxi ist der zweithöchste Berg Ecuadors und einer der höchsten aktiven Vulkane der Erde. Er gehört zweifelsohne zu den touristischen Hotspots in Ecuador und wer kann versucht zumindest bis zu dem auf 4.864 m gelegenen Refugio José Rivas zu kommen.
Die spartanisch eingerichtete Schutzhütte wird bewirtschaftet und ist Ausgangspunkt für die zahlreichen Besteigung des Cotopaxi. Aufgrund der stetig steigenden Besucherzahl wurde im Januar 2014 eine mechanische Klärstufe am Refugio installiert.

Der Cotopaxi-Nationalpark nahe der Hauptstadt Quito wird von Touristen gerne besucht

Bau einer Kläranlage, knapp unterhalb der Gletscher auf 4.864 m am Refugio José Rivas

Die Strecke vom Parkplatz hoch zum Refugio ist steil und zieht sich aufgrund der dünnen Luft

Wo der ältere Mitteleuropäer nur im Schneckentempo vorankriecht rollen die Jungs Klärgruben hoch